Axapharm AG


Rechenzentrum für Pharma-Industrie

Axapharm AG ist ein mittelgrosser Hersteller von Generika im Besitz der Schweizerischen Apotheker. Die Mission der Axapharm AG besteht darin, ihren Kunden einen exzellenten Service zu kompetitiven Konditionen anbieten zu können.

Situation

Als innovatives Unternehmen hat Axapharm AG bereits früh digitale Services für ihre Kunden zur Verfügung gestellt, etwa die Bestellung direkt aus dem POS-System mit anschliessender Email-Bestätigung. Axapharm AG möchte jedoch einen Schritt weitergehen und zusätzlich Dienstleistungen anbieten:

  • Statusnachrichten über das Produkt nach der Bestellung (nicht verfügbar, ausser Handel u.ä.)
  • Möglichkeit für den Kunden, das Paket nach dem Versand verfolgen zu können (Track&Trace)
  • Automatische Rechnungsstellung via Email
  • Volle Transparenz bei den Rechnungsbelegen (Bestellmenge vs. Liefermenge, Rabatte, Konditionen etc.)
  • Elektronisches Einlesen des Lieferscheins inkl. Ablaufdatum & Chargennummer in die POS-Systeme
  • Management aller Produkte (Status, Preis, Namen in verschiedenen Sprachen, Kostenstelle etc.) direkt auf dem System

Das System sollte neben dem Zusatznutzen für den Kunden auch die internen Prozesse effizienter zu organisieren helfen.

Unser Approach

Erfolgskritisch war das Definieren der genauen Anforderungen und der verschiedenen Schnittstellen vor dem eigentlichen Start der Applikationsentwicklung. Damit konnten wir die Architektur der Applikation bereits gut umreissen. Wichtig war weiter eine tiefgehende Analyse der Risiken, die durch die etlichen Interdependenzen verschiedener Stakeholder (POS-Anbieten, Logistiker u.v.m.) vorhanden waren, um allfällige Probleme frühzeitig antizipieren zu können.

Das Rechenzentrum haben wir als Scala Play! Applikation entwickelt, damit wir alle APIs non-blocking und asynchron bedienen können. Ein weitere Pluspunkt waren die ausgeprägten Test-Möglichkeiten von Play!, da wir über 10 Schnittstellen mit zum Teil sehr unterschiedlichen Datenformaten (etwa XML, CSV, TXT) implementiert haben. Für eine angenehme User-Experience haben wir im Front-End mit AngularJs gearbeitet.

Das Rechenzentrum erlaubt Axapharm, die ganze Administration online durchzuführen. Diese beinhaltet etwa das Erstellen neuer User, das Ändern von Preisen oder das Hinzufügen von Produkten. Das Rechenzentrum bildet zusätzlich die internen Prozesse von Axapharm ab, so etwa der Druck und Versand von Rechnungen per Post.

Resultat

Wir haben das Rechenzentrum nach einer Entwicklungszeit von 5 Monaten gelauncht. Alle Bestellungen und Rechnungen von Axapharm werden seit der Live-Schaltung ausschliesslich über das Rechenzentrum abgewickelt.

Pharmed Solutions hat das Projekt sehr professionell betreut und immer pünktlich geliefert. Mit dem Ergebnis sind wir mehr als zufrieden. [Urs Bosshard, CEO Axapharm]

Screenshot of the application